CultivoErdmandelanbau

Erdmandelanbau

//Erdmandelanbau
Erdmandelanbau2018-01-17T12:53:09+00:00

Erdmandelanbau

Das Einpflanzen ist in den Monaten April und Mai, zu diesem Zeitpunkt von den Drehungen typisch valencianische Garten bedingt ist getan. Bei der Vorbereitung der Erdarbeiten ist es locker, sehr locker und gut Ebene getan. Bepflanzung wird mechanisch auf Graten in einer Höhe von etwa 20 Zentimeter und 60 Zentimeter voneinander entfernt getan. Die Pflanztiefe ist 4 bis 5 cm, Dichte der Bepflanzung ist hoch und erfordert 10 bis 12 kg Erdnuss durch hanegadas.

Die Befruchtung ist nahezu null, weil sie die Gülle verteilt Ernte vorausgehenden Erdnuss in der Rotation nutzt.

Erdmandel hat eine ungleichmäßige Sämlingsauflaufs, konkurrierende schlecht mit Unkraut, also die Landwirte mehr Jäten der ganzen Kultur, sie sind manuell oder mechanisch, mittels dessen “entauladora,” wenn das Ziel ist Anhäufeln ist Dosenöffner verwendet. Es ist üblich, Herbizide in dieser Kultur zu verwenden.

Die Ernte erfolgt in der Regel zwischen Mitte November und Mitte Dezember, wenn die Pflanze vollständig ausgetrocknet und trocken ist. Nach der Sammlung von Knollen Erlös auf die Beseitigung der Luft durch Verbrennungsanlage gesteuert, um unverbrannte Pflanzenreste zu beseitigen ist eine Bühne getragen..

Sobald die Ernte manuell durchgeführt Rubrik Ackerland auf einer rotierenden Trichter mit einem Sieb. Derzeit ist die Sammlung durch mechanisierte Sieb Abholung, gezogen von einem Traktor und ist an die Zapfwelle selbst gekoppelt.

Der Verkauf von Erdnussöl kann sofort nach dem Waschen oder nach der Trocknung, für die es einen Gewichtsverlust von ca. 35-40% durchgeführt werden.Zweck gebauten Räumlichkeiten für – Um ein hochwertiges Produkt, das den Trocknungsprozess sollte so langsam wie möglich, in der Regel drei Monate dauert, wird dies die Knollen in Schichten von 10 bis 20 Zentimeter dick in der “Cambra” erweitern Dazu – sind die Knollen zweimal täglich entfernt werden, um Pilzkrankheiten vorzubeugen und eine gute Trocknung.

Plantage

Pflanzung

Vor der Pflanzung wird bestimmte Vorbereitungsarbeit durchgeführt, damit der Erdboden schaumig, sehr locker und waagerecht wird. Leichte Maschienen müssen verwendet werden, um Bodenverdichtungsprobleme zu vermeiden. Man benützt Schlepper zwischen 25-70 PS.

Erdmandel wird zwischen April und Mai angebaut. Dieses Datum ist bedingt vom letzten Anbau. Sie werden mechanisch in vorbereiteten Dämmen, die eine Höhe von 20 cm und eine Trenung von 60 cm untereinander haben, angebaut. Die Ablagtiefe soll zwischen 6-8 cm sein, wenn das Feld reif ist.

Die Saatdichte muss man besonders beachten, da die Knollenqualität und – leistung von ihr bedingt sind. Die optimale Saatdichte ist ca. zwischen 120-135 Kilo pro Hektar (zwischen 10-11.25 Kilo je nach dem valenzianischen Flächenmaß namens hanegada, das aus 800 m besteht). Diese Saatdichte muss nicht größer werden, da die Knollen bleiben können und die Planzen in Reiher aufstellen können, infolgedessen biegen sie sich frühzeitig.

In Hinsicht auf die optimalen Anbaubedingungen der Erdmandel muss man Folgendes berücksichtigen:

Wetterbedingungen; Man braucht warmes Wetter, genau wie das Weter von der Region Valencia, mit hohen Durchschnittstemperaturen, hoher Feuchtigkeit und einem frostfreien Zeitraum von 4-5 Monaten, damit die Pflanze problemlos seinen Vegetationszyklus erreichen kann.

Edaphische Bedingungen; Man braucht einen Erdboden mit bestimmten Eigenschaften, um die Produktionsqualität der Erdmandel zu erreichen. Der Erdboden muss locker sein, da die Knollenqualität und -leistung versichert wird. Die Ernte muss durch die Siebung des Bodens mit einer Tiefe zwischen 15-20 cm entfernt von jedem Knollen durchgeführt werden. Darüber hinaus muss der Erdboden, wo die Erdmandeln angebaut werden, eine gute Dränage und einen hohen Gehalt von organischen Stoffen haben und waagerecht und sauber von Pflanzenresten und Steinen sein.

Plantación de Chufa
Plantación de Chufa
Plantación de Chufa
Plantación de Chufa
Recolección

Ernte

Um erfolgreich die Ernte durchzuführen, muss die Pflanze völlig ausgedörrt und trocken sein. Darum muss die Ernte zwischen November und Januar durchgeführt werden.

Danach muss man unter Kontrolle den Luftteil der Plfanze verbrennen. Nachher muss man sauber die Asche und die Pflanzenreste machen.

Während der Ernte verschwendet man den Mähdrescher, der über einen Mähbalken mit einer Breite von zwei oder drei Kämmen. Er mäht die Erde, die durch eine Stangen-Fräsmaschiene zerkleinert wird. Am Ende wird die Erde von der Erdmandel durch eine Siebmaschiene getrennt. Die Erdmandeln gehen in die Rückseite der Siebmaschiene mit Pflanzenresten und kleinen Steinen hinaus. Die Erdmandeln werden durch ein Transportband bis den Füllrichter des Traktors transportiert.

Recolección de Chufa
Recolección de Chufa
Waschenprozess

Waschprozess

Nach dem Ernteverfahren wird der Waschprozess durchgeführt. Während dieses Prozesses verlieren die Erdmandeln ihre Wurzeln und ihre Schale wird weggenommen und die Knollen, die nicht gut gewachsen sind, werden weggeworfen. Die Erdmandeln werden im Waschraum gestellt. Dier Ernte geht durch drei Trommeln, die die Erde von den anderen Stoffen trennen und die Fasern der Erdmandeln wegnehmen. Eine Dusche wäscht die Erdmandeln und nachher gehen sie durch Rinnen, wo mehrere Wasseraustritte vorkommen. Hier werden die Erdmandeln vom Kies getrennt.

Recolección del tubérculo
Lavado de Chufa
Chufa lavada
Trocknenprozess

Trocknungsprozess

Wenn die Erdmandel sauber sind, dann müssen sie durch einen Trocknungsprozess die Feuchtigkeit verlieren. Dank dieses Prozesses verringert die Feuchtigkei von 50% bis 11%. Dieses Prozess hat eine Dauer von 3 Monanten lang und wird auf einer langsamen und vorsichtigen Art und Weise durchgeführt, damit die Erdmandeln ihre eigenen Eigenschaften besitzen können. Während dieses Prozesses werden die Knollen dauernd entnommen, damit ein einheitlicher Trocknungsprozess erreicht werden kann. Es wird zweil mal täglich durchgefürht, bis die Erdmandel die Feuchtigkeit verlieren. Dieses Prozess wird mit wenigerer Häufigkeit je nach dem Feuchtigkeitsverlust der Erdmandeln durchgeführt.

Secado de la Chufa
Secado natural de la Chufa
Chufa secando
Reinigung und Klassifizierung

Reinigungs- und Auswahlprozess

Nach dem Trocknungsprozess findet die Reinigungs- und Auswahlprozess statt, damit die Erdmandeln von den nicht gut gewachsenen und den kleinen Erdmandeln und von ihrer Verunreinigung getrennt werden können. Diese Reste bezeichnet man als der Ausschuss (destrío auf Spanisch). Nachher muss noch eine Handauswahl durchgeführt werden. Nach dieser leltzten Auswahl werden die Erdmandeln in Säcke hineingesteckt, infolgedessen sind sie zubereitet zum Herstellen der Erdmandelmilch namens horchata auf Spanisch.

Limpieza y Clasificación
Limpieza y Clasificación
Limpieza y Clasificación
Embolsado de la chufa

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies. ACEPTAR

Aviso de cookies